Infrarotheizung vs. Nachtspeicher

Worin besteht der Unterschied zwischen einer Nachtspeicherheizung und einer Infrarotheizung?

Die Nachtspeicherheizung ist eine elektrisch betriebene Heizung, welche durch Strom Wärme er-zeugt.
Durch spezielle Nachtstromtarife konnte Strom oftmals günstiger angeboten werden als Strom, welcher am Tag an den Kunden bereitgestellt wurde. Heutzutage sind diese Tarife weniger attraktiv für Kunden, oftmals unterscheiden sich die Preise tagsüber und nachts nicht mehr stark voneinan-der. Die Ersparnis, die zuvor zur Kaufentscheidung beitrug, ist heute meist nicht mehr ausschlagge-bend. Zudem überzeugen die Vorteile einer Infrarotheizung gegenüber einer Nachtspeicherheizung oftmals mehr als eine eventuelle Ersparnis im Strompreis allein. So kann eine Infrarotheizung, die optimal auf die individuellen Bedürfnisse des Einsatzortes ausgelegt ist, bis zu 60 % der jährlichen Heizkosten gegenüber der Nachtspeicherheizung einsparen.

Leider besteht noch immer der Irrglaube, dass die Infrarotheizung genauso heizkostenintensiv ist, wie die Nachtspeicherheizung. Wissenschaftliche Studien haben dies widerlegt.

Im folgenden Text werden die Vorteile einer Infrarotheizung gegenüber einer Nachtspeicherheizung detaillierter dargestellt. 


Worin bestehen die Vorteile einer Infrarotheizung?

Oft wird die Infrarotheizung auch mit IR-Heizung abgekürzt. Rein äußerlich überzeugt die Infra-rotheizung mit ihrer starken Individualisierbarkeit im Design, zeitgleich besticht sie durch ihre Effizi-enz. Das Heizen mit Infrarot verbessert das Raumklima und spendet wohltuende Wärme. Infra-rotheizungen gibt es in verschiedenen Varianten, beispielsweise als Spiegelheizung, welche gleich-zeitig sowohl als Spiegel als auch als Raumheizung fungiert. Bildheizungen hingegen überzeugen mit frei wählbaren Bildmotiven auf verschieden Oberflächen (Glas oder Leinwand), welche entwe-der aus unserer eigenen Galerie, durch Fotos des Kunden (bspw. Urlaubsbilder) oder bei Bilddiens-ten (bspw. Adobe Stock) ausgewählt werden können.

Eine weitere Option stellt die Keramikhei-zung dar, welche sehr gerne als Tafel in Kinderzimmern und in der Küche zum Einsatz kommt. Ebenso sind Glasheizungen in schwarz und weiß verfügbar. Bei keinem anderen Heizsystem be-stehen so viele Gestaltungsmöglichkeiten, denn nur die Infrarotheizung ist so stark an die unter-schiedlichen Räumlichkeiten und Bedürfnisse anpassbar.
Mit einer Individuell gestalteten Bildheizung kann der moderne Gastgeber von heute bei Gästen glänzen. Selbstverständlich werden auch klassisch weiße unauffällige.

Für die Komplettbeheizung gibt es die IR-Heizung auch als klassische weiße Wand- und Decken-heizkörper, die sich unauffällig in einen Raum integrieren. Ebenso besteht die Möglichkeit, durch einen Standfuß, verschiedene Modelle mobil einzusetzen. So ist die saisonale Anwendung in sonst unbeheizten Räumlichkeiten denkbar.

Weitere Vorteile einer Infrarotheizung 

Im Weiteren folgen in aller Kürze die wesentlichen überzeugenden Argumente der Infrarotheizung.

  • günstig in der Anschaffung

  • keine Wartungskosten

  • sehr energiesparend im Betrieb

  • große Modellauswahl

  • individualisierbares und ästhetische Design

  • geringer Platzbedarf

  • umweltfreundlich

  • besseres Raumklima

  • behagliche und wohltuende Wärme

  • durch ausbleibende Luftzirkulation für Asthmatiker und Allergiker geeignet

  • beugt Schimmelbildung vor und ist positiv für die Bausubstanz

 


 

Was ist eine Nachtspeicherheizung?

Die Nachtspeicherheizung, umgangssprachlich auch als Nachtspeicherofen bekannt, entwickelte sich Anfang der 1950er Jahre zu einer preiswerten Alternative zu den bisher stark verbreiteten Heizlösungen, welche Kohle und Öl nutzten. Ein Vorteil der Nachtspeicherheizung gegenüber den zuvor genannten Heizlösungen stellte die Verwendung von Strom zur Wärmegewinnung dar. Die besondere Bauweise ermöglichte eine Speicherung von Wärme, welche tagsüber nach Bedarf ab-geben wurde. Die Idee der Nachtspeicherheizung war es, den größtenteils ungenutzten Nacht-strom, welcher in den Kraftwerken erzeugt wurde, in Form von Wärmeenergie in den Nachtspei-cherheizungen für den darauffolgenden Tag zu lagern.

Welche Nachteile hat eine Nachtspeicherheizung? 

Im Gegensatz zu einer Infrarotheizung ist eine Nachtspeicherheizung, bedingt durch die Bauweise, in Design und Flexibilität der Montagemöglichkeiten (bodennah, Wand) stark eingeschränkt.
Nachtspeicherheizungen verfügen über ein Gebläse, mit dem warme Luft im Raum verteilt werden soll. Dies führt zu Aufwirbelungen von beispielsweise Staub, welcher gerade für Asthmatiker und Allergiker unangenehme Nebenwirkungen verursachen können. Und die dadurch entstehende tro-ckene Raumluft sorgt, gerade in den kalten Wintermonaten, für ein schlechtes Raumklima. Auch die Wärmeregulierung der Nachtspeicherheizung ist gegenüber der Infrarotheizung als sehr träge zu bezeichnen. Die gespeicherte Wärme kann nur unflexibel abgerufen werden. Ist einmal die gespeicherte Wärme verbraucht, muss der Wärmeträger neu erhitzt werden, was über die sehr hohen Anschlussleistungen (2.000 bis 8.000 Watt) in einem enormen Stromverbrauch resultiert. Dies kann zu sehr kalten oder zu warmen Räumen führen.
Nachtspeicherheizungen sind heute zudem weit davon entfernt, eine preiswerte Heizquelle zu sein.

Weitere Nachteiler einer Nachtspeicherheizung

  • in Kombination mit Nachtstromtarif an einen zusätzlichen Zähler gebunden

  • Nachtstromtarife nicht flächendeckend verfügbar

  • sehr hohe Energiekosten

  • träges Heizsystem (bei Wetterumschwung unflexibel)

  • sehr schlechter Wirkungsgrad (Verhältnis zwischen eingesetzter Energie und zu erhaltener Wärme)

  • geringe Behaglichkeit wegen hoher Konvektion (Luftzirkulation, Staubaufwirbelung, trocke-ne Raumluft)

  • hässliche Heizkörper ohne Möglichkeiten zur Individualisierung

  • alte Nachtspeicheröfen können Asbest enthalten

 


 

Fazit

Wer auf der Suche nach einer günstigen, modernen und optisch ansprechenden Heizung ist, sollte sich die Infrarotheizung einmal näher ansehen.
Angefangen von günstigen Anschaffungskosten bis hin zur einfachen Montage, bietet die Infra-rotheizung die größten Gestaltungsfreiheiten. Und auch Verbrauch und Wartungsfreiheit überzeu-gen in der Kostenkalkulation.

Um die höchste Effektivität der Infrarotheizung zu gewährleisten, ist die Beratung durch einen Ex-perten dringend zu empfehlen. Vorab kann in einem Raumplaner bequem von Zuhause aus simu-liert werden, welche Heizleistung voraussichtlich benötigt wird.
Die Eingabe von Kontaktdaten im verlinkten Raumplaner führt hierbei zu einem individuellen Ange-bot, welches durch einen Experten für Infrarotheizungen von knebel.de erstellt wird. Knebel bietet als Fachhändler und Hersteller seit 2006 als eines der ersten Unternehmen in Deutschland in der Heizungsbranche für Infrarotheizungen dabei eine umfangreiche Expertise und hohe Erfahrungs-werte.

Das Expertenteam von Knebel steht gerne für Anfragen und Beratung zur Verfügung.
Kontaktdaten:

E-Mail: info@knebel.de
Telefon: 06482 - 607 020

Berechnen Sie Ihre benötigte Heizleistung

Wählen Sie Ihre Gebäudeart und die damit verbundene Dämmung und die zu beheizende Raumfläche. Sie erhalten einen Richtwert, wie viel Wattleistung Ihre neue Knebel Infrarotheizung haben sollte.
Hinweis: Für Badezimmer und Feuchträume berechnen wir 100 Watt pro Quadratmeter.

Wählen Sie Ihren Gebäudetyp
Zu beheizende Fläche in Quadratmeter
Zur Berechnung wählen Sie oben Ihre Parameter
Ihre benötigte Heizleistung:
Hinweis: Sie können die benötigte Wattleistung auch auf mehrere Infrarotheizungen verteilen. Durch die Verteilung kann die Effizienz erhöht werden.

Sie wünsche eine umfangreiche Beratung?

Bei Fragen zur Berechnung oder für eine Beratung, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Kontakt ganz einfach per Telefon: 06482 – 670 020 oder E-Mail: info@knebel.de